MIGRAR – Ein Workshop mit Zeit für Emotionen im Zentrum für Alte Musik

Mittwoch, 1. Februar 2017

Für Adrian Schvarzstein ist Flucht ganz real. Und auch wenn die Flucht im Musiktheaterstück MUSICA FUGIT, das im März erneut in Köln-Ehrenfeld stattfindet, eine gespielte ist, so kann sie doch Gefühle wecken, die wir im Alltag gern verdrängen. Konflikte, Traumata und Krisen – jeder Mensch kennt sie und jeder ist irgendwann in seinem Leben irgendwann einmal vor irgendetwas auf der Flucht. Die Motive dafür sind vielgestaltig. Und doch ist da auch eine Lust auf Gefahr und Auseinandersetzung, die nicht wirklich rational ist und bei der uns Flucht und Verdrängung schon so manches Mal das Leben gerettet haben.

So ist das Thema des von Schvarzstein und zwei Mitgliedern des katalanischen Ensembles Kamchatka geführten Workshops MIGRAR ein durchaus allgemeines. Ganz bewusst richtet sich das Angebot an Flüchtlinge aus Krisengebieten und an Kölner, die ihre eigene innere Flucht ergründen wollen. MIGRAR ist ein offener Theaterkurs, der ans Eingemachte geht und vor nichts Halt macht. Manche Teilnehmer sind durchgehend dabei, andere nehmen nur an einzelnen Tagen am Workshop teil. Und dennoch wächst die Gruppe immer wieder neu zusammen, denn die drei Theaterleute schaffen es, Hemmschwellen abzubauen und vermeintliche Peinlichkeiten zuzulassen. „Aquí no hay verguenza“, so Schvarzstein – Hier ist nichts peinlich. Und so kommunizieren die Teilnehmer auf verschiedenste Weise miteinander und erzählen sich ihre Lebensgeschichten in Rollen- und Theaterspielen, die meist ganz ohne Worte auskommen.

Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und der Türkei, Nachfahren von Emigranten aus Südamerika, den USA, Ungarn, Rumänien, Israel und anderen Ländern treffen im ZAMUS zusammen, um ihre Geschichte zu teilen und die der anderen zu erfahren. Völkerwanderung und Emigration spielen dabei ebenso eine Rolle wie persönliche Schicksale. „Wir sind alle gleich“, so lautet das Credo von Adrian Schvarzstein und er schafft es, auch die unterschiedlichsten Lebenswege in gemeinsame Erlebnisse münden zu lassen.

Die Teilnehmer des Workshops werden bei den drei Aufführungen von MUSICA FUGIT am 23., 24. und 25. März mitwirken, sich unter das Konzertpublikum mischen und der Inszenierung einen ganz neuen Anstrich geben. Geschult mit frischen Theater-Techniken werden sie gemeinsam mit den Darstellern von Kamchatka und den Besuchern der Aufführungen durch die Straßen Ehrenfelds fliehen.

MUSICA FUGIT ist keine komplett neue Inszenierung, aber eine Neuauflage der erfolgreichen Produktion, die in 2016 Presse und Besucher begeistert hat. Jeder Abend ist ein bisschen anders, jede Gruppe hat ihre eigene Dynamik und ihre eigene Energie und es lohnt sich auch für all diejenigen, die FUGIT schon erlebt haben, noch einmal dabei zu sein. Denn jeder Fluchtweg ist anders und man kann nicht wissen, welches Schicksal einen diesmal ereilt. Von denjenigen, die sich im letzten Jahr nicht einlassen wollten wünscht sich Adrian Schvarzstein eine Reflexion ihrer Abwehr gegen die gespielte Flucht. Und lädt sie ein, es noch einmal zu versuchen.

Der Workshop MIGRAR findet heute Abend (Mittwoch) noch einmal statt, von 18 bis 22 Uhr im ZAMUS.

Zamus Blog

Erstes Benefizkonzert der KGAM

Mit einer Versteigerung in der Alten Versteigerungshalle unterstützt das ZAMUS die Kölner Tafel

Neuwahl im ZAMUS

 Vorstand hat sich vergrößert 

40 Jahre Sequentia

Sequentia zählt zu den innovativsten Ensembles für mittelalterliche Musik in Europa. Wie schön, dass das Ensemble vor 40 Jahren in Köln gegründet wurde! Benjamin Bagby im Video-Interview. 

Wagner-Lesarten

Concerto Köln gibt Auftakt für ein echtes Mammut-Projekt 

Jugendensemble Alte Musik - Workshop des LMR im ZAMUS

Der Landesmusikrat NRW veranstaltet diesen Herbst den zweiten Teil des Workshops "Jugendensemble Alte Musik" in den Räumen des ZAMUS. 

Sommerfest!

Im großen Probensaal und auf der Dachterrasse feiern wir den Sommer. 

Vorstand der KGAM e.V. lobt Festival

6.400 Besucher in Köln, 6.000 Konzertaufrufe online

Carmina Burana Heute

Nobert Rodenkirchen spricht über Minnelieder, Frühlings- und Protestgesänge

Spoiler alert! Wir verraten Details zu Musica Fugit

Wer lieber nicht erfahren möchte, was ihn erwartet, der sollte hier nicht weiterlesen! 

Die Zauberflöte einmal anders

Guildo Horn (hier im neuen Festival-Video): Idealbesetzung mit 'Naturburschen-Charme'

Festival feiert Europäischen Tag der Alten Musik

Live Übertragung aus der Kölner Trinitatiskirche - Florian Deuter spielt Solowerke von J.S.Bach 

„Wir legen einen Köder aus“: Georg Kroneis über Fetish Baroque

Warum es Sinn macht, die burleske Fetisch-Szene und die leidenschaftlich-kunstvolle Barockmusik zu kombinieren.

Vivaldi und Bach – Greatest Hits mit Mónica Waisman und Florian Deuter

Mónica Waisman und Florian Deuter spielen Barockvioline und haben gemeinsam das Ensemble Harmonie Universelle gegründet. Beim diesjährigen Kölner Fest für Alte Musik allerdings treten sie getrennt voneinander an und präsentieren zwei Facetten des Festivals, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Deutschlandlied? Das Pleyel Quartett spielt auf.

Es wird schon geprobt für die Konzerte beim Kölner Fest für Alte Musik. Das zweite Abendprogramm beim Kölner Fest für Alte Musik trägt den Titel „Deutschlandlied".

MIGRAR – Ein Workshop mit Zeit für Emotionen im Zentrum für Alte Musik

Für Adrian Schvarzstein ist Flucht ganz real. Und auch wenn die Flucht im Musiktheaterstück MUSICA FUGIT, das im März erneut in Köln-Ehrenfeld stattfindet, eine gespielte ist, so kann sie doch Gefühle wecken, die wir im Alltag gern verdrängen.

Tom Lohner in der Schule

„Ich würde da kein blau nehmen“, sagt Tom Lohner zu Luca und Julia und gibt ihnen Tipps zur Farbgestaltung das Sommers.

Norbert Rodenkirchen hoch zwei

Der Kölner Flötist Norbert Rodenkirchen ist Experte auf dem Gebiet der mittelalterlichen Musik. Immer wieder transkribiert er Musik aus alten Schriften und richtet sie neu ein, um sie heute zur Aufführung zu bringen.

Schon kurz vor 4. Advent und immer noch keine Geschenke?

Im ZAMUS gibt’s Konzerttickets und noch bis Heilig Abend ein besonderes Angebot. Weihnachtsaktion: bis zum 24. Dezember gibt es das Wahlabo „TOP TE...