ZAMUS unlimited - die neue Reihe

Unbegrenzte Möglichkeiten – oder wovon träumen Sie?

Im ZAMUS, dem Kölner Zentrum für Alte Musik, ist das scheinbar Unmögliche möglich geworden. Musiker aus der freien Szene der Alten Musik haben sich im Jahr 2010 zusammengeschlossen, um einen Ort zu kreieren, an dem sie ihre musikalischen Möglichkeiten verwirklichen können. Ihre Erwartungen waren groß, ihre Zuversicht, dass etwas Gemeinsames entstehen kann nicht minder. Die Vorstellungen waren so unterschiedlich wie die Meinungen darüber, wie ein solcher Ort gestaltet werden sollte.

Und doch gibt es seit 2012 ein Zentrum für Alte Musik, ein Sammelbecken für die verschiedensten Ideen, einen Platz für Proben und Austausch und damit auch die Gelegenheit, die ganze Vielfältigkeit dieser Szene zu präsentieren. Es ist ein Ort, an dem historische Instrumente zur allgemeinen Nutzung stehen, ein Bereich, in dem man arbeiten kann und reden über das, was alle vereint – die Musik und wie diese gespielt wird.

Anfang des Jahres 2017 gab es die Ausschreibung für ein neues Projekt. Die Musiker des ZAMUS sollten Ihre Ideen, Initiativen, Wünsche und Vorschläge für neue Veranstaltungen einbringen. Was will jeder Einzelne, wie soll Musik klingen, an welchen Orten soll diese präsentiert werden und vor allem: für wen soll unsere Musik eigentlich gespielt werden?

Das Ergebnis dieser ersten Ideenrunde präsentieren wir nun in der neuen Reihe
ZAMUS unlimited. Und so vielfältig wie die Musiker des ZAMUS sind, so präsentiert sich das Programm. Wir verlagern ein Wiener Kaffeehaus nach Köln, zwei Barocktanz-Spezialistinnen bringen Ihnen die Tanzschritte einer fernen Epoche bei, und wir lassen in unseren Salonkonzerten ein Lebensgefühl vergangener Jahrhunderte wieder lebendig werden.

Wir hoffen, dass Sie uns auf diesen neuen Wegen begleiten!

Alle aktuellen Termine finden Sie hier im Veranstaltungskalender