Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

zamus: early music marathon | Go to sleep my little Baby | Evas Äpfel

Wiegenlieder aus fünf Jahrhunderten

Sonntag, 26. Mai 2024

16:15

Ort: HERBRAND´S
Pause: Nein
Eintritt: 10€ – 15€
Tickets kaufen

Eine ungewöhnliche und vielfältige Auswahl an Nacht-, Schlaf- und Wiegenliedern aus fünf Jahrhunderten bringt das Ensemble Evas Äpfel mit. Es schöpft aus einem Repertoire, das seit frühester Zeit überwiegend von Müttern, Hebammen und Nonnen mündlich überliefert wurde, sowie aus Texten und Melodien, Mythen, Sprüchen und Legenden, die sich alle bis heute erhalten und doch stets erneuert haben. Da wird mit den Sternen besänftigt und mit dem bösen Wolf gedroht. Da singen Mütter in Verzweiflung, in Freude und Liebe, in Krieg, in Reichtum und Armut. Verschiedenste Kulturen und großartige Zeugen vergangener Zeitepochen werden in den Interpretationen des Ensembles Evas Äpfel wieder lebendig, und das keineswegs nur leise und romantisch.


©Julia Mertes, Quang Nguyen / ©
Mehr lesen

Programm

Komponist:innen unbekannt
Ungarn, Brieffund im Buch Postilla Qultermi super Epistolas et Evangelia (1516)
Születés-könnyítése (Geburtserleichterung)

Komponist:innen unbekannt trad. Estland
Loomine Sinisirje-linnukene (Die Erschaffung der Welt)

Orazia Michi dell’Arpa (1594–1641)
Ninna Nanna al Bambino Gèsu napolitana

Komponist:innen unbekannt (um 1500)
Swig min libez kint!
zitiert nach Franz Magnus Böhme (1897)

Komponist:innen unbekannt
Codex Trient (13. Jhd.)
Istampita

Komponist:innen unbekannt
trad. Auvergne
Fais dodo

Carillon de Vendôme (15 Jhd.)
Dodo, l'enfant

Komponist:innen unbekannt
Durme durme hermoza hijico – trad. sephardisch, aus der jüdischen Diaspora iberischen Ursprungs

Komponist:innen unbekannt
Durme mi alma – trad. sephardisch, aus der jüdischen Diaspora iberischen Ursprungs

Komponist:innen unbekannt
nach einer Melodie von 1630, neu bearbeitet von Gerhard Schwarz (1920)
Schlaf, Kind, schlaf
Text Ricarda Huch (1894)

Hugo de Groot (1897–1986) und Albert de Booy (1897–1971)
Kolysanka dla Birkenau
Text: Aleksander Kulisiewicz (1943)

Komponist:innen unbekannt
trad. Moldau
Hej-de li-li- be

Komponist:innen unbekannt
Codex La Huelgas (13. Jhd.)
Flavit auster flatu

Michel Farinel (1649–1726)
Faronell’s Division upon a Ground

Komponist:innen unbekannt
trad. Moldau
Esti Ima

Komponist:innen unbekannt
14. Jhd. Frankreich
Kinderwiegenlied

Joel Engel (1868–1927)
Text: Yechiel Heilpern (1880–1942)
Numi Numi yaldati

Komponist:innen unbekannt
Coventry Carol (16. Jhd.)
Lully, lulla, thou littell tyne child

Komponist:innen unbekannt (1500)
Gott geb’ euch eine gute Nacht

Komponist:innen unbekannt
England (1672–1685)
Lavender’s blue, Lavender’s green
Mehr lesen

Besetzung

Katharina Dustmann – Percussion, Gesang, Rezitation
Hajnalka Péter – Gesang
Jule Bauer – Gesang, Nyckelharpa
Ricarda Hornych – Theorbe, Barockgitarre
Kira Langlott – Gesang
Lucia Mense – Flöten
Laura Jörres – Nyckelharpa, Geige
Daniela Heiderich – Harfe, Dudelsack
Mehr lesen

Details

Datum:
Sonntag, 26. Mai 2024
Zeit:
16:15 - 17:00
Eintritt:
10€ – 15€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

HERBRAND´S
Herbrandstr. 21
Köln, 50825 Deutschland
Google Karte anzeigen
Barrierefreiheit:
barrierefreier Zugang durch Rampe nach Voranmeldung, barrierefreie Toiletten, Begleitung vor Ort nach Voranmeldung barrierefreie ÖPNV-Haltestellen: Venloer Str./Gürtel, Straßenbahnlinien 3, 4, 13 & Buslinien 141, 142, 143 (6 min Fußweg); Bahnhof Ehrenfeld S-Bahnlinien 12, 13, 19 (10 min Fußweg) Rückfragen und Voranmeldungen an Bettina.Porstmann@zamus.de 01573/6600119

Sonntag, 26. Mai 2024

16:15 - 17:00

Ort: HERBRAND´S
ohne Pause
Eintritt: 10€ – 15€
Kombiticket: 29/19 €
Kombiticket mit: :early music marathon
Tickets kaufen