Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // EARLY MUSIC: RELOAD. MARATHON

Bereits vor der offiziellen Festival-Eröffnung (am 25.03.2020) geht es am Sa. 21. März beim Marathon wieder zum musikalischen Stadtlauf: Bei 12 Kurzkonzerten an 5 Spielorten von 13:30 Uhr bis 21 Uhr feiern wir an diesem Internationalen Tag der Alten Musik zugleich den 335. Geburtstag von Johann Sebastian Bach! Genießen Sie vielfältige musikalische Interventionen als kleine Appetithappen, die einen Vorgeschmack geben auf die reichhaltige Themenkarte des 10. Kölner Fest für Alte Musik.

18€ – 22€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // Kinderkonzert // zamus

C. Bechstein Centrum in den Opernpassagen / / Glockengasse 6 // 50667 Köln Glockengasse 6, Köln

Mit unserem Konzert MACH MIT! wendet sich das zamus im Rahmen des Kölner Fest für Alte Musik besonders an die jungen Zuhörer!

Wir laden Kinder und Publikum ein, das Konzert mitzugestalten und die Instrumente (Violine, Traversflöte, Fagott und Cembalo) sowie die Musik in einer entspannten Stimmung zu entdecken! An mehreren Kunststationen wird gemeinsam gebastelt, musiziert und getanzt und das Ensemble präsentiert die schönsten Werke von Johann Friedrich Fasch, Georg Philipp Telemann und Antonio Vivaldi.

8€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // ILLUSION UND REZEPTION // Early Music: Reload

BALLONI Hallen Ehrenfeldgürtel 96, Köln

Welche Musik identifizieren wir als alt oder neu, und wie kann man Regeln und Vorurteile unterlaufen, mit ihnen kreativ umgehen, sie umdeuten? Werke der renommiertesten Komponisten der Alten Musik treffen auf neue Auftragskompositionen. Doch was ist das Original – also echte Barockmusik und was die Fälschung?

Das junge Kölner Orchestra Kairos, das beim letztjährigen Kölner Fest für Alte Musik sein Debüt gab, spielt mit Erwartungshaltungen und überrascht so durch zeitlose Hörerfahrungen. Das Konzert findet in der einzigartigen Halle der historischen Kranfabrik in Ehrenfeld statt.

18€ – 22€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // SÁGA // Early Music: Reload

BALLONI Hallen Ehrenfeldgürtel 96, Köln

Das Ensemble B.O.X (Baroque Orchestration X) und die Indieband Dez Mona, beide aus Belgien, kreieren mit „Sága“ – inspiriert von der nordischen Göttin der Sagen und Geschichten – eine einzigartige musikalische und poetische Mischung aus Barock, Pop und Indie. Gregory Frateur präsentiert ein völlig neues Repertoire, das aus intensiven Balladen und Geschichten besteht, ergänzt von der musikalischen Barockwelt des Leiters von B.O.X, Pieter Theuns. Das Konzert findet in der einzigartigen Halle der historischen Kranfabrik in Ehrenfeld statt.

8€ – 10€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // KOPIEREN IST KREIEREN – Joseph und seine Brüder // Early Music: Reload

Christuskirche Dorothee-Sölle-Platz 1, Köln

Elam Rotem, Cembalist, Komponist und künstlerischer Leiter des Vokalquintetts Profeti della Quinta, das sich auf Renaissancemusik spezialisiert hat, wagt mit Joseph und seine Brüder – als biblisches Musiktheater in drei Akten – eine Neukomposition im Stil von Claudio Monteverdi. Elam Rotem strebt nach komplexer Stilkopie, die in die tieferen Schichten der Imitation struktureller und kontrapunktischer Verfahren eindringt. Zugleich reflektiert er über (seine eigene) Sehnsucht und Hinwendung zu dieser Musik, deren Inhalte immer noch und immer wieder relevant sind.

18€ – 22€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // DER GESCHMACK DER KLÄNGE I (Konzert inkl. 4-Gänge-Gourmet-Essen) // Early Music: Reload

zamus Heliosstr. 15, Köln

Eine musikalisch-kulinarische Reise!

Kann man Klänge riechen oder gar schmecken?
Wie verändert das Essen die Musik und umgekehrt? Welche Zutaten und Gewürze treten in dem einen oder anderen Medium besonders hervor? Und was trägt das Ambiente dazu bei: die unter Denkmalschutz stehende Rheinlandhalle. Der Flötist Roy Amotz und die Kunst-Köchin Asli Hatipoglu lassen die Sinne des Hörens und Schmeckens – ohne Vorurteile – zu einem Ganzen verschmelzen.
Serviert wird das Gourmet-Dinner zu Musikstücken von Bach, Debussy und Gilutz, die die jeweiligen Gänge inspiriert haben.

60€ – 70€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // RETROUVÉ // Early Music: Reload

BASEMENT der Christuskirche Dorothee-Sölle-Platz 1, Köln

Durch Zeiten und Räume

Das Ensemble sYn.de verbindet abendländische Alte Musik mit Eigenkompositionen, Volksmusiktraditionen, imaginärer Folklore, indischer Silbensprache, Ostinato-Improvisationen ... – eine Sünde? Ein Klangkosmos, der als musikalisches Abbild der Welt zur Visitenkarte ihrer kulturellen Vielfalt gerät. Alles ist erlaubt!

8€ – 10€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // zamus musiklabor – THE END OF EARLY MUSIC? – Symposium // Early Music: Reload

zamus Heliosstr. 15, Köln

Ein mit international renommierten Musikwissenschaftler*innen und Musiker*innen besetztes eintägiges Symposium beleuchtet das diesjährige Festival-Thema Early Music: Reload anhand der Thesen der wegweisenden Publikation The End of Early Music des Musikwissenschaftlers Bruce Haynes.

Andreas Auler //  Benjamin Bagby // Jeffrey Arlo Brown //  Daniel Leech-Wilkinson //  Elam Rotem // Lola Soulier // Peter van Heyghen

Kostenlos

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // zamus:next – Alt vs. Neu: Ist alles fake? // Early Music: Reload

BüzE Bürgerzentrum Ehrenfeld Venloer Str. 429, Köln

Kann Alte Musik auch hip sein?

Schüler*innen der Gemeinschafts-Hauptschule Baadenberger Straße in Köln-Neuehrenfeld sind in ihrer Projektwoche dieser und anderen Fragen musikalisch-kreativ nachgegangen und präsentieren ihre Ergebnisse auf der Bühne des BüzE (Bürgerzentrum Ehrenfeld). Nicht nur die kreative Umsetzung einer musikalischen Aufführung stehen bei der gemeinsamen Arbeit im Fokus, sondern auch die konzeptionellen, organisatorischen, produktionstechnischen Aspekte einer Vorstellung bis hin zur deren Vermarktung.

Das zamus begleitet mit dem innovativen Bildungskonzept Zukunftsmusik dieses Projekt. Gemeinsam mit den Schüler*innen erarbeitet das zamus-Team die für eine musikalische Aufführung relevanten Themen wie: Musik (-Inhalte), Konzeption, Planung, Organisation, Produktion, Kommunikation und Marketing.

Kostenlos

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // VIA CRUCIS // Early Music: Reload

Lutherkirche - Südstadt Martin-Luther-Platz 2-4, Köln

Heute ist schon gestern

Die beiden Brüsseler Spitzen-Ensembles Vlaams Radiokoor und Il Gardellino kreieren in Via Crucis eine Begegnung von Alter und Neuer Musik und transferieren so das Programm in die Gegenwart. Die drei Komponistinnen – Caroline Shaw, Anna Thorvaldsdottir und Patricia van Ness – verfassen in ihren Auftragswerken zeitgenössische Repliken auf Dietrich Buxtehudes Passions-Kantaten Membra Jesu Nostri

18€ – 22€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // DER GESCHMACK DER KLÄNGE II (Konzert inkl. 4-Gänge-Gourmet-Essen) // Early Music: Reload

zamus Heliosstr. 15, Köln

Eine musikalisch-kulinarische Reise!

Kann man Klänge riechen oder gar schmecken?
Wie verändert das Essen die Musik und umgekehrt? Welche Zutaten und Gewürze treten in dem einen oder anderen Medium besonders hervor? Und was trägt das Ambiente dazu bei: die unter Denkmalschutz stehende Rheinlandhalle. Der Flötist Roy Amotz und die Kunst-Köchin Asli Hatipoglu lassen die Sinne des Hörens und Schmeckens – ohne Vorurteile – zu einem Ganzen verschmelzen.
Serviert wird das Gourmet-Dinner zu Musikstücken von Bach, Debussy und Gilutz, die die jeweiligen Gänge inspiriert haben.

60€ – 70€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // À LA CARTE // Early Music: Reload

Lutherkirche - Südstadt Martin-Luther-Platz 2-4, Köln

When you say something differently, you say something different. 

Ein Konzertprogramm wie eine Speisekarte. Der Gast wählt und stellt sich ein musikalisches Menü zusammen – ganz nach Geschmack und Assoziation. Schmecken Telemann oder Vivaldi wie ein frisches Kölsch oder eher wie trockener Rotwein?
Begeben Sie sich mit auf die musikalische Reise – ein Geschmackserlebnis für die Ohren!

Der Countertenor Kai Wessel und die Schauspielerin Helene Grass führen durch den Abend.

8€ – 10€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // SONG BOOKS // Early Music: Reload

Museum Schnütgen Cäcilienstraße 29-33, Köln

Changing Meanings, Permanent Symbols

John Cages Song Books treffen auf mittelalterliche Lieder der Zisterzienserinnen. Während beim wegweisenden Avantgardisten Cage ein breites Spektrum unterschiedlichster Notationsformen seiner Solos for Voices vielfältige, teils assoziative Interpretationen erlaubt, bilden die altehrwürdigen, spirituell motivierten Gesänge der Zisterzienserinnen einen reizvollen Gegensatz.

10€ – 15€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // DER WETTBEWERB // Early Music: Reload

Trinitatiskirche Filzengraben 6, Köln

Beim letzten großen Konzert des 10. Kölner Fest für Alte Musik lädt das zamus gemeinsam mit dem Kölner Ensemble Harmonie Universelle das Publikum ein, an einem ganz speziellen Wettstreit teilzunehmen – zu einer Art Blindverkostung mit Abstimmung. Denn im Jahr 1723 befanden sich u.a. die Komponisten Telemann, Graupner und Bach auf der Vorschlagsliste für die Stelle des Kapellmeisters in Leipzig. Damals jedoch war der heutzutage berühmteste Komponist Johann Sebastian Bach (noch) nicht die erste Wahl. Und wie würde das Publikum heute entscheiden?

18€ – 22€

Abgesagt // Kölner Fest für Alte Musik // LA CHUTE DE LA MAISON USHER // Early Music: Reload

Cinenova Herbrandstraße 11, Köln

Edgar Allan Poes Gruselgeschichte vom Fall des Hauses Usher ist in der Stummfilm-Fassung von Jean Epstein ein Klassiker. Live begleitet vom Cembalisten Matan Porat wird dieser Horrorfilm nun zum Experiment, denn Porat wagt eine ganz eigenständige Begleitung in Form der barocken Affektenlehre mit ihren vorgefassten und bedeutungsschweren Klangfiguren. Die wechselseitige Beeinflussung verspricht eine neue Wahrnehmung von Klängen und Bildern.

Der Film wurde im Jahr 1997 von der Cinémathèque Royale de Belgique in Zusammenarbeit mit der Cineteca di Bologna restauriert. Grundlage dafür war ein schwarzweißes Originalnegativ mit französischen Zwischentiteln aus der Cinémathèque française und eine viragierte Nitro-Positivkopie aus dem EYE Film Institute

10€ – 15€

Neuer Termin // Kölner Fest für Alte Musik // zamus family – FÄHRTENFINDER

zamus Heliosstr. 15, Köln

Kein Kinderkonzert im klassischen Sinn - aber eine musikalische Schnitzeljagd mit allen Sinnen auf den Spuren von Klängen durch Ehrenfeld: Lauschen, Basteln, Tanzen, Rätseln und gemeinsam Musik erleben.

Die Fährtenfinder starten im Bürgerzentrum Ehrenfeld und musizieren dort zum Finale auch zusammen. Die Eltern können sich derweil um die Ecke – im Kino Cinenova – beim Stummfilm mit Live-Musik gruseln oder entspannen...

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

8€