zur Übersicht
Termine

ZAMUS NACHGEFRAGT

Mittwoch, 10. April 2019, 17:30 Uhr

Programm

OFFENBACH: VON KÖLN NACH EUROPA

Mitwirkende

Dr. Ralf-Olivier Schwarz, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
Dr. Norbert Bolin, Moderation

Veranstaltungsort

DOMFORUM · Domkloster 3 · 50667 Köln

Eintrittspreise

Eintritt frei

Geboren 1819 in Köln und gestorben 1880 in Paris, gehört Jacques Offenbach fraglos zu den erfolgreichsten Komponisten des 19. Jahrhunderts. Mit gerade vierzehn Jahren verließ der Sohn des Kölner Synagogenkantors seine Heimatstadt, um in Paris als einer der größten Violoncellisten seiner Zeit Karriere zu machen. An seinem Théâtre des Bouffes-Parisiens setzte er ab 1855 entscheidende Impulse für das gesamte europäische Musikleben.

Als einer der produktivsten und innovativsten Musikdramatiker seiner Zeit schuf er Hunderte Operetten und Opéra-comiques, aber auch romantische Opern, Schauspielmusiken, Ballette sowie kammermusikalische Werke und Lieder.

Dr. Ralf Olivier Schwarz promovierte zu Jacques Offenbachs Werken und ist seit 2015 als Studienrat abgeordnet an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Ende 2018 erschien von ihm ein Portrait Offenbachs, das von der Presse als „das neue deutschsprachige Standardwerk zu Jacques Offenbach“ gefeiert wurde.

Bei zamus nachgefragt diskutiert er zusammen mit Dr. Norbert Bolin an- lässlich Offenbachs zweihundertsten Geburtstags.

Schwarz, dessen neues Buch über Offenbach im Dezember erschienen ist. Der Eintritt ist frei.

Bild: Ralf Olivier Schwarz Fotograf Michel Kleinespel

Kalender 2019