Kontaktformular

ZAMUS

Zentrum für Alte Musik Köln
Heliosstr.15
50825 Köln
+49 221 9874 38 21

Ansprechpartner

Cécile Dorchêne
Axel Mittelstaedt
Fiona Stevens
Vorstand

vorstand@zamus.de
Melanie Froehly
Geschäftsführerin

melanie.froehly@zamus.de
Christoph Spering
Künstlerischer Leiter
Kölner Fest für Alte Musik

christoph.spering@zamus.de
Maria Spering
Organisation
Kölner Fest für Alte Musik

mspering@hotmail.com
Vera Firmbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
creaCtive
pressekfam@zamus.de
Tel.: +49 221 7327970
Mobil: +49 179 2400866

Michael Rathmann
Vermietung

reservierung@concerto-koeln.de
Kerstin Klütsch
Grafik

Angelegenheit

Name
E-Mail
Betreff
Anfrage

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Ich haben die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Weitere Infos zum Datenschutz

 

Kalender 2019

MISSA PRO DEFUNCTIS

Freitag, 5. April 2019, 20:15 Uhr

Die beiden Ensembles „Musica Fiata“ und „Capella Ducale“ eröffnen unter der Leitung von Roland Wilson das KÖLNER FEST FÜR ALTE MUSIK. Mit der „Missa“ von Johann Rosenmüller präsentieren sie ein Werk, in dem italienische und deutsche Kompositionsweisen vereint sind. Die Harmonien aus dem 17. Jahrhundert kommen im Kölner Dom besonders gut zur Geltung.

Foto Roland Wilson / Fotograf Eberhard Zummach

ZAMUS NACHGEFRAGT

Samstag, 6. April 2019, 18:30 Uhr

In der Trinitatiskirche diskutieren Peter Wollny, Leiter des Bach-Archivs Leipzig, zusammen mit Norbert Bolin von der Internationalen Bachakademie Stuttgart und Christoph Spering, dem künstlerischen Leiter des KÖLNER FEST FÜR ALTE MUSIK zum Thema “Copy – Paste bei Bach”. Der Eintritt ist frei.

KLAGT, KINDER, KLAGT ES ALLER WELT

Samstag, 6. April 2019, 20:00 Uhr

„Klagt, Kinder, klagt es aller Welt“ ist eine verschollene Trauerkantate von Johann Sebastian Bach. Sie ist für Bachs früheren Dienstherren Fürst Leopold von Anhalt-Köthen komponiert. Der Kammerchor des Bach-Vereins Köln führt sie zusammen mit dem Ensemble „Concerto con Anima“ unter Thomas Neuhoff in der Trinitatiskirche auf. Ein Abend voll berührend schlichter Musik!

Foto: Martin Füg

permutations/generations (PREMIERE)

Samstag, 6. April 2019, 22:00 Uhr

Bei diesem Konzert geht es ums Ganze oder vielmehr um den riesigen Bogen: Michael Niesemann, sein Sohn Pablo Giw und der Pianist Philip Zoubek schlagen ihn gemeinsam von der Barockoboe über viele Jahrhunderte hinweg bis zum Saxofon. Sie spielen freie Improvisationen in der Friedenskirche in Köln-Mülheim.

Foto: Pablo Giw / Fotograf Andreas Wohlgemuth