Übersicht
Musiker

Balbeisi, Nadine (Sopran)

 zur Website

 

Nadine Balbeisi - Die Welt ist ihr Zuhause

Dass man von Musik allein wirklich leben könnte, hätte sie nicht gedacht. Als Nadine Balbeisi, Tochter eines jordanischen Vaters und einer amerikanischen Mutter, in den USA Musik studierte, hielt sie sich innerlich den Weg in einen sichereren Beruf offen. Dabei war es längst um sie geschehen und die Musik, die sie seit ihrer Kindheit begleitet hat, blieb dann doch die einzige Alternative für die Sopranistin, die fünf Sprachen gelernt hat und komplexe Polyphonien liebt. Es war undenkbar, einen anderen beruflichen Weg zu gehen. Um sich gesanglich weiter zu bilden, wollte sie nach Deutschland, bestand die Aufnahmeprüfung und landete in der Gesangsklasse von Barbara Schlick an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Kein Wunder also, dass Nadine Balbeisi der Alten Musik verfallen ist, die sie als elegant, farbenreich und vielseitig beschreibt.
Für die Sopranistin ist das Singen in kammermusikalischen Zusammenhängen Ausdruck von Poesie und Intimität. Dass Menschen danach suchen, steht für sie außer Frage und sie ist überzeugt von der spirituellen Kraft der leisen Töne, die es in der Kammermusik zu kultivieren gilt. Gemeinsam mit dem spanischen Gambisten Fernando Marín hat sie das Duo Cantar alla Viola gegründet und sie schwärmt von der schwebenden Kraft, die entsteht, wenn die Resonanzen der Gambe sich mit dem Klang ihrer Stimme verbinden. Regelmäßig konzertiert das Duo in Europa und den USA. Mit ihrem brasilianischen Lebenspartner Jean Kleeb und Fernando Marín gründete sie das Trio Viola da Samba - ein außergewöhnliches Experiment, das gut aufgeht. Entstanden aus einer verrückten Idee sind ernstzunehmende Arrangements traditioneller Musik aus Brasilien sowie Bossa novas und Sambas, gespielt auf historischen Instrumenten. Für die drei Musiker entstehen mit Gambe, Clavichord und der Stimme von Nadine Balbeisi völlig natürliche Klangfarben, die wie für die Musik geschaffen sind. In ihren Konzerten kombinieren sie die Arrangements sogar mit europäischer Renaissance-Musik und der Erfolg gibt ihnen recht. Die Welt ist Nadine Balbeisis Zuhause - die Welt der Klänge, Sprachen und der Musik.

Text: Christina v. Richthofen 
 

Musiker der KGAM e.V.