Übersicht
Musiker

Brachmann, Karolina (Sopran)

Hürdenläuferin mit Stil - die Sopranistin Karolina Brachman

Auf ihren guten Geschmack kann man sich verlassen. Wenn Karolina Brachman ein Konzertprogramm vorschlägt, dann hat es nicht nur Hand und Fuß, sondern vor allem kreativen Tiefgang. Ihre musikalischen Projekte sind so klug durchdacht, dass man ihr glatt die künstlerische Leitung eines Gesangfestivals übergeben würde. Doch die würde sie gar nicht haben wollen, denn dafür steht sie selbst zu gern auf der Bühne. Weniger Diva als mehr Vermittlerin der Kunst, versteht Karolina Brachman sich als Medium, das die schönen Inhalte zum Schwingen bringt. Dabei sind Gesamtklang und -bild einer Aufführung ihr wichtiger als das Bad im Glanz des Rampenlichts. Ihren Zugang zur Alten Musik verschaffte sie sich Karolina Brachman in der Gesangklasse von Barbara Schlick, wo aus der Neugierde echte Leidenschaft wurde und die Erkenntnis erwuchs, dass ihre Stimme in der Alten Musik ein Zuhause hat. Ihr Repertoire reicht von Mittelalter bis zur Moderne wobei ein Schwerpunkt ihrer Programme auf Barockmusik liegt. Mit dem von ihr gegründeten Ensemble MUSAICUM ergründet sie die Vokalmusik 16. bis 18. Jahrhunderts.


Als Gesanglehrerin gibt sie Kurse und Workshops und an der Hochschule in Kattowitz lehrte sie einige Jahre historische Aufführungspraxis. Das Überwinden von Grenzen ist eine ihrer Haupttriebfedern und sie bekennt sich schmunzelnd zu einem gewissen missionarischen Impuls. „Ich liebe es, wenn meine Schüler ihre Grenzen überwinden“, sagt eine, die selbst nur allzu gut weiß, was das heißt, denn die ein oder andere Hürde hat sie zu dem gemacht, was sie heute ist.

Text: Christina v. Richthofen

 zur Website

Musiker der KGAM e.V.