Übersicht
Musiker

Wilson, Roland (Musica Fiata / La Capella Ducale)

Klangweltenforscher – Roland Wilson, Musica Fiata und La Capella Ducale

 

Der Wunsch nach der idealen Reproduktion von Klangwelten frühbarocker Komponisten ist der Motor von Roland Wilsons Arbeit als Musiker und Ensembleleiter. Seit 1976 versammelt der gebürtige Brite Freigeister der internationalen Musikszene um sich, und was in Köln als Ensemble mit Zinken und Posaunen begann, ist mittlerweile zu zwei gestandenen Formationen gewachsen: Musica Fiata und La Capella Ducale.

Jeder Komponist hat seine ganz eigene Klangsprache, jedes Werk seine eigene klangliche Architektur und Roland Wilson lehnt vereinheitlichte Instrumentarien ab. So wie nicht jede Stimme zu jeder Rolle passt, so passt eben nicht jedes Instrument zu jedem Stück. Wilson, der selbst Zinken baut, weiß wovon er spricht und geht sogar soweit, bestimmte Instrumente für seine Produktionen bauen zu lassen, damit der Klang möglichst stimmig wird. So entstand zum Beispiel einst ein „Violino piffarato“ für eine Produktion mit Valentini Madrigalen. Auch die Besetzung des Vokalensembles Capella Ducale ist handverlesen, und die Sängerinnen und Sänger werden projektweise zusammengestellt. So entsteht bei jeder Produktion so etwas wie ein Klangpuzzle und es wird hörbar, dass die sinnliche Erfahrung eine ebenso zentrale Rolle in Wilsons Interpretationen spielt wie der akademische Zugang zur Musik. Sein bereits in der Kindheit entwickeltes Interesse am Frühbarock hat Roland Wilson zum echten Spezialisten auf diesem Gebiet gemacht.


Text: Christina v. Richthofen


 

 

 

zur Homepage

Musiker der KGAM e.V.