Übersicht
Musiker

CordArte

Mentale Reisen in die Vergangenheit – das Ensemble CordArte


Wenn ein Trio mit Gambe, Cembalo und Violine auszieht, um musikalische Schätze zu heben, dann landet es oft in altehrwürdigen Bibliotheken, Schlössern oder Burgen, und das Ambiente dieser Örtlichkeiten ist nicht das schlechteste, um sich in Partituren und Büchern zu versenken und aus diesen sehr originelle Konzertprogramme entstehen zu lassen. Das genau tun die drei Musiker von CordArte. Mit ihren Programmen lassen Sie die Vergangenheit auferstehen und mit Themen wie „Fantastisches Italien“ oder „Bach und der Stylus fantasticus“ zeigen sie Verbindungen musikalischer Strömungen auf. Ihr ganz persönliches Steckenpferd ist die Kammermusik des 17. Jahrhunderts aus Deutschland und Italien. Der Schwerpunkt liegt natürlich dabei auf der Triosonate, auch wenn das Ensemble daneben ab und zu in größer besetzter Formation antritt. Wenn die Drei gemeinsam musizieren, werden Noten zu Wörtern, wird Klang zum Ausdruck mentaler und emotionaler Regung. Auf diese Weise möchte CordArte mit seinem Publikum durch die Musik sprechen, und wie virtuos die Gambe dabei sein kann, ist ein Genuss für Geist und Ohren.

Text: Christina v. Richthofen
 

www.cordarte.de

Musiker der KGAM e.V.