Übersicht
Musiker

Exquisite Noyse

Musik aus dem Nebel holen - das Ensemble Exquisite Noyse

Nur wenige Ensembles tauchen in die Klangwelt der Geigen vor 1550 ein und nur selten verwenden Streicher ausschließlich Darmsaiten ohne Umspinnung, wie sie zu dieser Zeit in Gebrauch waren. Ihr warmer und sprechender Klang erfordert einen besonderen Zugang, die neue Form und Konstruktionsweise der frühen Geigen barg viel Potential im Hinblick auf Brillanz und Beweglichkeit. Paula Kibildis, Gründerin des Ensembles Exquisite Noyse, ist von dem Reichtum an Möglichkeiten ebenso fasziniert wie von der Fülle an Musik, die es für diese Besetzung noch zu entdecken gilt. Deshalb hat sich ihr Ensemble auf die Musik zwischen 1500 und 1600 spezialisiert. Manches aus dieser musikalischen Epoche ist belegt, vieles aber bleibt im Spekulativen, und gerade das macht für Exquisite Noyse den besonderen Reiz ihrer Arbeit aus. Paula Kibildis und ihr Ensemble arbeiten mit Bildern und Vorstellungen; Kreativität, Liebe zur Musik und ihrem historischen Umfeld zeichnen die Ensemblemitglieder aus und verbinden sie.  Wenn man Instrumentalist ist und kein Sänger, aber Madrigale liebt, stößt man unweigerlich zu den Kompositionen der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts vor, um die Instrumente zum Singen zu bringen. So befreien die Musiker von Exquisite Noyse die Geige von den Fesseln der Konvention und Alte Musik aus dem Nebel des Vergessens.


Text: Christina v. Richthofen



 

 

zur Website

Musiker der KGAM e.V.